DATEN:

Bauherr: Freistaat Sachsen, Staatshochbauamt Dresden
Architekt: Ortner & Ortner Baukunst
Partner: S. Tischer
Projektphasen: HOAI 1-7,(8)
Baukosten (Euro): 3,25 Mio
Jahr: 1997-2002

KONZEPT

Im Rahmen alter Linden

Der Neu­bau der Säch­si­schen Lan­des-, Staats- und Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek Dres­den ist das neue Zentrum der Dresdner “Hoch­schu­lach­se”. Die Bi­blio­thek ist durch die land­schaft­li­che bzw. frei­räum­li­che Si­tu­a­tion des Or­tes ge­prägt.
Das “Grü­ne Dach” des Gebäudes ist als Landschaftsterrasse des Räcknitzer Hanges ausgebildet der Lesepark der Bibliothek. Seine Aura ist geprägt von den ihn dreiseitig umgebenden alten, erhaben auf dem Wall stehenden Linden des an dieser Stelle sich bis dahin befindlichen Sportplatzes.

Ergänzend sich der Grundform der Landschaftsterrasse unterordnende Aufenthaltsbereiche sind :

  • der als Halbkreis ausgeformte Eingangshof
  • der in das Rasendach eingeschnittene begrünte Lichthof
  • die Sitzflächen unter den Zierkirschen auf dem Rasendach