DATEN:

Bauherr: PB Grundbesitzinvestitions- u. Entwicklungs-GmbH & Co KG
Generalübernehmer : Projekt Quarta GmbH
Architekten: Kleihues + Kleihues Ges. v.Arch. mbH / erz-architekten / BHB Architekten
Projektphasen: HOAI 1-5, 8
Projektmanagement/Steuerung: architekten allianz – lejeune&pflüger GmbH/ Wittenberg GbR
Fläche: Höfe 1000m2, Dachbegrünung   200m2  
Baukosten (Euro): 470.000 Euro  
Einzelkosten (Euro/m2): 390 Euro /m2
Jahr: 2015

KONZEPT

Die Außenanlagenplanung verfolgt das Ziel eine identitätsstiftende Gesamtanlage zu erstellen. Die Höfe stellen im Gegensatz zum umgebenden steinernen städtischen Straßenraum grüne Oasen im Innern der Gebäudesubstanz dar.
Es werden drei individuelle Höfe mit spezifischen Qualitäten geschaffen. Diese reichen vom naturnahen zentralen Innenhof über den gärtnerisch kultivierten nördlichen Hof bis hin zu dem künstlerisch artifiziell gestalteten Wirtschaftshof.
Die Bepflanzung wird als horizontales und vertikales Grün eingesetzt. Das erlebbare Grün wie der Blick ins Grüne spielt bei allen drei Höfen und den begrünten Dächern eine wesentliche Rolle für die Qualität der Arbeitsplätze. Dabei kommt gerade dem vertikalen, auch für die oberen Geschosse erlebbaren Grün eine besondere Bedeutung zu.

MATERIALWAHL

Die gewählten Materialien orientieren sich am Hochbau.
Analog kommt mit dem cremefarbenen Fassadenmaterial harmonierender Thüringer Travertin zum Einsatz. Die Ausstattungselemente nehmen Bezug auf das Anthrazit der Fenster und Türlaibungen.
Ergänzend sorgen die Sitzauflagen aus warmen, Atmosphäre schaffenden Holzabdeckungen für eine angenehme Atmosphäre.